Ich möchte eine eMail bekommen, wenn dieser Autor etwas Neues schreibt!



Von:
eMail eingeben:



» Beitrag melden

Anomalie (Endlich Gadgetzan aber immer noch Heiße Landschaften und keine Sonnencreme.)

22.07.2009 (Wed), 20:00

Während des Abendessens hörte ich aufmerksam zwei Zwergen die mit an dem großen Tisch saßen zu. Sie erzählten von einem Ort der Zul’ Frrak hieß.

Da musste ich auch noch hin, denn ich musste ja mir ja unbedingt die diese Aufgabe mit der Karotte aufschwatzen lassen.
Aber das hatte für mich erst mal keine Priorität, denn ich war ja schließlich hier um das alte Raumschiff der Paraniden mit Hilfe des OOX-17/TN Notsignalgebers zu finden. Oder zumindest das was davon über war. Nach dem ich noch bei dem einen oder anderen Gespräch gelauscht hatte, ging ich noch mal die Umgebung erkunden. Es war noch recht hell, sowie sehr warm. Ich vermutete jetzt schon mal das es hier über Tag sehr heiß würde. Ich fand sogar ein Auktionshaus hier in Gatgetzan und unterhielt mich ein wenig mit Auktionator Beardo. Aber irgendwie war ich sehr unruhig, und so erledigte ich noch für die Einheimische Bevölkerung einige Aufgaben bevor ich mich ins Wirtshaus zurückzog.
Ich schlief die Nacht recht gut, und fühlte mich als ich Wach wurde sogar recht fit. Was natürlich auch daran liegen konnte, das ich auf die Einnahme von Bewusstseins erweiternden Mitteln verzichtet hatte. Auf alle Fälle schmeckte das Frühstück, und auch der oft vorhandene seltsame Nachgeschmack war heute mal nicht da.
Nach dem ich so richtig satt war, machte ich mich auf dem Weg. Aufgrund des gereizten Zustandes der Auflagefläche die man zum Sitzen braucht, machte ich mich erst mal zu Fuß auf dem Weg. Ich folgte dem Signal des OOX-17/TN Notsignalgebers, aber aufgrund der Unfreundlichkeit der hier lebenden Wesen gleich welcher Art, brauchte ich recht lange bis das Signal so langsam immer stärker wurde. Eine gefühlte Ewigkeit später fing der Notsignalgebers an auszuflippen. Dann näherte mich einer kleinen Hügelkette und vermutete direkt das, dass Raumschiff darunter verborgen war. Wahrscheinlich hatte es beim Absturz diese Felsformationen Aufgeworfen. Ich klettere in die Formation hinein um dann schlagartig festzustellen das hier bestimmt kein Raumschiff lag. Damit zerplatzte mein Traum hier Ersatzteile für meine Nova zu bekommen wieder mal schlagartig. Der Notsignalgeber aber aktivierte ein Mechanisches Huhn, so heißt diese Spezies meines Wissens in ihrer organischen Form hier.
Es war schon ein spannendes Unterfangen dieses Huhn zu begleiten, denn irgendwie zog es Ärger magisch an. Nach einer kleinen Ewigkeit kamen wir mit etlichen Blessuren an einem Ort an, der sich Dampfdruckpier nannte. Mein Wichtel Pagnam hatte sogar nach ungefähr der hälfte des Weges aufgehört rumzumeckern. Und dort löste sich das Ding dann einfach auf, und ich wusste irgendwie das ich nach Beutebucht zu einem Oglethorpe Obnoticus kommen sollte.
Da in mir aber noch ein Funke Resthoffnung keimte, das der den OOX-17/TN Notsignalgeber vielleicht ursprünglich doch aus einem alten Raumschiff der M2 Odysseus Klasse der Paraniden war, plante ich im Stillen schon mal einen Besuch bei Oglethorpe Obnoticus ein.
Aber das konnte jetzt auch warten, denn ich nahm mir vor die Gegend hier noch ein wenig zu erkunden und mir diese Karotte am Stiel zu holen. Ich muss wissen was mein Pferdchen damit macht. Da treibt mich doch einfach die Neugier, denn ich kann nicht glauben das ein Dämonisches Reittier auf Weltliche Genüsse reinfällt.
Da ich hier am Dampfdruckpier noch einige Aufgaben bekam die mich unter andern auch zu einer Piratensiedlung an der Mast und Schotbucht führten, war ich erst am Abend dann wieder in Gadgetzan bei Gastwirt Frizzgrimble. Das Abendessen ließ ich mir schmecken, dabei ging ich in Gedanken noch mal den Tag durch. Sehr erfreulich war, das sich die Piraten an der Mast und Schotbucht sich als ergiebige Einnahmequelle erwiesen. Da bin ich auf alle Fälle nicht das letzte mal gewesen. Den Rest des Tages konnte man aber getrost zu den Akten legen.
 
 
Und was zum Teufel kann man denn mit dem Schlaghammer von Zul’ Farrak machen?







#1 | 30.07.2009, 09:29




Du musst mit einem Charakter eingeloggt sein, um Chatmessages zu verschicken
Unterhaltsame Geschichte.

Allerdings einige Rechtschreibfehler drin, beispielsweise heisst die Stadt "Gadgetzan" mit "d".

Sehr schön sonst.



#2 | 30.07.2009, 10:12




Du musst mit einem Charakter eingeloggt sein, um Chatmessages zu verschicken
Ups Gadgetzan

Irgendwann muss ich noch mal einen Leistungskurs in Rechtschreibung belegen

Aber ob das in diesem Leben noch was wird?
 
Also muss die Ehedrachenfraktion noch mal ran und Querlesen^^
Zum Kommentieren bitte mit einem Charakter einloggen.

 

Die Registrierung ist kostenlos und für jeden!

MMOCluster Username
eMail
Passwort
Passw. wiederh.