Ich möchte eine eMail bekommen, wenn dieser Autor etwas Neues schreibt!



Von:
eMail eingeben:



» Beitrag melden

Das Erwachen

09.09.2009 (Wed), 13:00

Die Einführung in die Erlebnisse meines Kriegers. Ich werde nach und nach weitere Episoden hinzufügen und hoffe, sie gefallen euch

Garaddon, stolzer Recke des Taurenvolkes, der sich seine Agression und Wut zur Kraft gemacht hat, bereit, sich jedem Monster in den Weg zu stellen, um seine Kameraden vor dem garantierten Tod zu schützen.

Geboren in den Anfängen der Geschichte Azeroths kann er bereits viele Geschichten sein eigen nennen.

Er bezwang Ragnaros mit 39 weiteren Kampfgefährten, war einer der ersten seiner Welt, wenn nicht sogar "der Erste", der Thunderfury stolz in seiner Hand trug, um die Klinge zum Wohle der Horde einzusetzen.
Er betrat als einer der ersten den Pechschwingenhort und verließ ihn als einer der letzten, siegreich, wie eh und jeh.
C'Thun, Onyxia und Kel, alle brachen vor ihm zusammen, in ihren toten glasigen Augen kein Hochmut mehr, nur noch Erstaunen und Entsetzen.

Doch es wurde ruhig um Garaddon, der seinen damaligen Mitstreitern in dieser Welt besser bekannt war als "Deathmetal". Viele seiner Mitstreiter verschwanden von der Oberfläche Azeroths, da die "Gottheiten", die sie einst führten, sich für ein Alter-Ego der Allianz entschieden haben.

Einsam, verbittert und enttäuscht zog Garaddon sich zurück, ward von nun an für viele Monde und viele Sonnen nicht mehr gesehen.

Sein Name wurde nur noch geflüstert, seine Heldentaten wurden zu Märchen, die den Waisenkindern beim Einschlafen halfen.

Schall und Rauch...vergessen die ehrenvollen Siege über tausende und abertausende von Kämpfern der Allianz, nur noch sein Titel vermag einen Teil dieser Erlebnisse wiederspiegeln.

Doch nun, da auch ihm die Gefahr gewahr wurde, die vom Übel des Lichkönigs ausgeht und sein Ausmass nun nach und nach in voller Größe zeigt, nun erhebt auch Garaddon wieder seine Waffen, erneuert seinen Blutschwur und brüllt seinen markigen Ruf hinaus in die einsame, kalte Nacht, die ihren Teppich wie einen stummen Schleier über all die Übel Azeroths legt:

"Für die Horde"






#1 | 09.09.2009, 16:06





Du musst mit einem Charakter eingeloggt sein, um Chatmessages zu verschicken
Klingt ja mal nicht schlecht... markige Sprüche kommen gut, aber wir wollen hoffenlich nicht auf die Geschichte vergessen...

Aber selten eine so gute Einführung gelesen, auch wenn mich das "Deathmetal" da rausgerissen hat...

Und die Satz um "den garantierten Tod zu schützen" würd ich nochmal anpassen. Also entweder ist der Tod garantiert oder sonsten würde ich gerne noch mal den Verkäufer sprechen... ^^ 

Bei so toller Aufmachung juckt es mich auch gleich wieder in den verkrüppelten Tastaturfingern... also weitermachen!

Meine Geschichten haben aktuell
#2 | 11.09.2009, 13:37




Du musst mit einem Charakter eingeloggt sein, um Chatmessages zu verschicken
bekommst von mir auch ein Bienchen

Endlich mal eine Geschichte, der es in Bezug auf Ausdruck, Rechtschreibung, Grammatik an (fast) nichts mangelt.

@Nauglamir: Garaddon ist vermutlich Tank und wenn er nicht wäre, wäre der Tod für die anderen garantiert. Also schützt Garaddon vor dem (sonst) garantierten Tod.

Zum Kommentieren bitte mit einem Charakter einloggen.

 

Die Registrierung ist kostenlos und für jeden!

MMOCluster Username
eMail
Passwort
Passw. wiederh.